Flossenschläge

Spüre den Fisch in dir – eine ideale Übung zum Auspowern der Bauchmuskulatur!

Quicktips

  • Ausführung
    • Rücken: Kein Hohlkreuz => Hände unter das Gesäß!
    • Beine: Immer angehoben!
    • Bewegungsablauf: Kontrollierte, fließende Bewegung!

01AusgangspositionDu liegst mit dem Rücken am Boden, deine Beine sind ausgestreckt und leicht angehoben über dem Boden, die Zehen zeigen geradeaus. Die Hände schiebst du unter das Gesäß, um leichter den Rücken gerade halten zu können.

02Positive BewegungNun hebst du eines deiner gestreckten Beine langsam und kontrolliert an. Achte währenddessen darauf, den Rücken gerade zu halten, indem du ihn gegen den Boden presst.

03EndpositionDu beendest die Aufwärtsbewegung, sobald dein Bein etwa einen Winkel von 45 Grad zum Boden erreicht hat und hältst diese Position kurz.

04Negative BewegungDanach senkst du es langsam und kontrolliert bis auf die Höhe des anderen Beins ab. Achte besonders während der negativen Bewegung darauf, dass dein Rücken gerade bleibt und nicht ins Hohlkreuz wandert! Wechsle danach zum anderen Bein.

Weitere Infos: Flossenschläge

  • Übung hinzufügen: {k2storecart 36}
  • Level: 1
  • Primär: Rumpf
  • Sekundär: Beine - Adduktoren, Rumpf - Bauchmuskeln
  • Bewegung: dynamisch
  • Ausrüstung: ohne Geräte
  • Körperseite: einseitig

Alle Variationen: Beinheben

  • Beinheben im Hängen

    Beinheben im Hängen
  • Beinheben im Liegen

    Beinheben im Liegen