Kistensprünge

Spring rauf auf die Kiste! Je nach Höhe der Plattform, auf die du springst, können Kistensprünge so richtig fordernd werden.

Quicktips

  • Vorbereitung
    • Vorbereitung: Du brauchst eine STABILE Plattform!
  • Ausführung
    • Arme: Zum Schwungholen verwenden!
    • Fußgelenke: Achte beim Zurückspringen auf deine Fußgelenke!

01AusgangspositionDu stehst in Schulterbreite mit etwas gebeugten Beinen etwa einen halben Meter vor der Plattform, auf die du springen willst. Dein Oberkörper ist in leichter Vorlage, deine Arme zeigen zum zusätzlichen Schwungholen nach hinten.

02Positive BewegungJetzt drückst du dich so fest wie möglich vom Boden ab und springst auf die Plattform. Achte dabei besonders darauf, die Beine möglichst hoch anzuziehen und auf das Schwungholen mit den Armen.

03EndpositionDu kommst auf der Plattform im Idealfall wieder in der beschriebenen Ausgangsposition auf – allerdings sind die Arme nach dem Sprung natürlich vorne.

04Negative BewegungSpringe rückwärts in die Ausgangsposition zurück. Achte darauf, beim Aufkommen nicht mit den Fußgelenken umzukippen!

Weitere Infos: Kistensprünge

  • Übung hinzufügen: {k2storecart 52}
  • Level: 2
  • Primär: Beine
  • Sekundär: Beine - Adduktoren, Beine - Beinstrecker
  • Bewegung: plyometrisch
  • Ausrüstung: Boxen
  • Körperseite: beidseitig

Alle Variationen: Sprünge

  • Seitsprünge einbeinig

    Seitsprünge einbeinig
  • Seitsprünge

    Seitsprünge
  • Telemarker

    Telemarker
  • Eisläufer

    Eisläufer
  • Hampelmann

    Hampelmann