Rumpfstrecken umgekehrt @Bank

Wieso immer nur den Oberkörper heben, wenn man den unteren Rücken auch durch das Heben der Beine trainieren kann?

Quicktips

  • Ausführung
    • Bewegungsablauf: Kontrolle ist alles => kein Reißen!
  • Info
    • Tipp: Je weiter oben am Körper die Kante der Bank ist, desto schwieriger wird’s!

01AusgangspositionLege dich mit dem Bauch auf eine Bank, sodass die Kante der Bank etwas über Hüfthöhe liegt und deine Beine frei nach unten beweglich sind. Mit den Händen greifst du die Seiten der Bank, um das Gewicht der Beine auszugleichen. Hebe die gestreckten Beine leicht vom Boden ab, sodass der untere Rücken bereits in Vorspannung ist.

02Positive BewegungHebe langsam und kontrolliert die Beine an, und zwar solange…

03Endposition…bis die Fersen etwa auf Höhe von deinem Gesäß sind. Halte diese Position kurz.

04Negative BewegungDanach gehst du wieder zurück in die Ausgangsposition, deine Füße berühren den Boden nicht.

Weitere Infos: Rumpfstrecken umgekehrt @Bank

  • Übung hinzufügen: {k2storecart 125}
  • Level: 2
  • Primär: Rumpf
  • Sekundär: Beine - Beinbeuger, Gesäß - Gesäßmuskeln, Rumpf - Lendenmuskulatur
  • Bewegung: dynamisch
  • Ausrüstung: ohne Geräte
  • Körperseite: beidseitig

Alle Variationen: Rumpfstrecken

  • Rumpfstrecken umgekehrt @Gymnastikball

    Rumpfstrecken umgekehrt @Gymnastikball
  • Rumpfstrecken @Gymnastikball

    Rumpfstrecken @Gymnastikball
  • Schwimmer

    Schwimmer
  • Supermans

    Supermans